Luca, Paul und Andi bei SVD-Konditionstrainingslager in Livigno

svd_livigno_2012

Seit zwei Tagen befinden sich Luca und Paul Berg (SC Konstanz) sowie Andi Fischle (SV Obertürkheim) zusammen mit zwölf weiteren SVD-Nationalmannschafts-Athleten auf einem Konditionstrainingslager in Livigno/Italien.

SVD Medieninfo:

Seit zwei Tagen befinden sich insgesamt 15 Snowboarder des Snowboard Verband Deutschland (SVD) im Konditionstrainingslager in Livigno, darunter auch Teile des erst vor Kurzem ausgerufenen Top-Team Sochi.

Im italienischen Wintersport-Ressort steht nach zuvor abgehaltenen langen Ausdauereinheiten auf dem Rennrad über den Zeitraum von insgesamt fünf Tagen ein Mountainbike-Lehrgang auf dem Programm.

„Das bergige Gelände eignet sich hervorragend, um Belastungsspitzen, wie sie im Wettkampf ständig auftreten, perfekt zu setzen. Außerdem kommt auch der Koordination und Balance, die auf technischen Touren ebenso geschult wird, ein nicht zu vernachlässigender Aspekt des Trainings zu“, fasste SVD-Sportdirektor Stefan Knirsch zusammen.

Unter den Augen des Trainerstabes um Chefcoach Andreas Scheid arbeiten derzeit die Boardercrosser Konstantin Schad (Fischbachau, 24 Jahre), Maximilian Stark (Unterhaching, 21), Paul Berg (Konstanz, 20), Martin Nörl (Adlkofen, 18), Andreas Fischle (Esslingen, 20) und Luca Berg (Konstanz, 19) an ihrer Ausdauer.

Von den Raceboarder sind Anke Karstens (Bischofswiesen, 26), Selina Jörg (Sonthofen, 24), Cheyenne Loch (Schliersee, 17), Patrick Bussler (Aschheim, 28), Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 25), Daniel Weis (Bischofswiesen, 23), Stefan Baumeister (Feldkirchen-Westerham, 19) und Christian Hupfauer (Feldkirchen-Westerham, 18) vor Ort.

Mit Linus Birkendahl (Berg,17) ist auch ein Freestyler nach Livigno gereist, der Anfang August Teil einer fünfköpfigen Abordnung ist, die gemeinsam mit den Trainern David Selbach und Friedrich May zum Schneetraining nach Neuseeland reist. Am 25. und 26. August eröffnet zudem in Cardrona der erste Halfpipe-Wettbewerb die neue Weltcup-Saison.

thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.